Kindertag bietet Spaß nonstop

 

 

 

Spiel, Spaß und Spannung nonstop ist am Sonntag dem 1. Juni 1997 beim diesjährigen Kinderfest im Stadtteil Ribnitz angesagt. Hierzu sind nicht nur die Jüngsten der Stadt, sondern natürlich auch ihre Eltern und Großeltern herzlich eingeladen. Bei der Organisation und Durchführung erhält die Stadtverwaltung Ribnitz-Damgarten, wie auch schon in den Jahren zuvor, tatkräftige Unterstützung von ortsansässigen Vereinen, Verbänden und städtischen Einrichtungen.

 

Der Startschuß wird um 14.00 Uhr gegeben. Die Orte des Geschehens sind der Platz vor dem Stadtkulturhaus, die Freilichtbühne und die Klosterwiese.

 

Auf dem Programm stehen hier unter anderem ein Fahrradrundkurs, Hockey und andere Ballspiele, Basteln und Malen.

 

Ab 14.15 Uhr gibt es verschiedene Darbietungen auf der Bühne. Den Auftakt gestaltet die Jazz-Dance-Gruppe aus dem Integrativen Kindergarten mit Showtänzen. Wie mit Stahlkugeln (bis 20 kg) jongliert werden kann, zeigt Tom Breck gegen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr. Ob es auch mit Keulen, Bällen, Ringen und Tüchern funktioniert, können die Kinder unter der Anleitung von Tom Breck selbst probieren. Sprungreihen und Bodenübungen werden gegen 15.00 Uhr den Zuschauern von der Sektion Turnen des Ribnitzer Sportvereins gezeigt.

 

Nach soviel Spaß und munterem Treiben treffen sich alle Kinder um 19.30 Uhr auf der Klosterwiese zum gemeinsamen Umzug durch den Ribnizer Stadtkern mit der Grimmener Blasmusik. Der Umzug endet in diesem Jahr erstmalig auf der Gänsewiese, wo am Lagerfeuer dieser Tag ausklingt.

 

Noch ein Tip: Sollte das Wetter nicht mitspielen, findet das bunte Treiben im Stadtkulturhaus und im Gebäude der Schulspeisung statt.